Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.07.2017

16:00 Uhr

Kommentar zu deutschen Autoindustrie

Klumpenrisiko Diesel-Motor

VonGrischa Brower-Rabinowitsch

PremiumKeine andere Autonation hängt so sehr am Diesel wie unsere. Nun rächt sich die Abhängigkeit der deutschen Autoindustrie. Und der Fall Daimler beschleunigt den Niedergang der Technologie. Ein Kommentar.

Ist die Technologie bald tot? dpa

Greenpeace-Protest gegen den Diesel

Ist die Technologie bald tot?

Der Diesel ist eine technologische Meisterleistung der deutschen Automobilindustrie. Der Motor, der einst Qualm und Ruß ausspuckte wie ein alter Traktor, eine Beschleunigung wie ein Laster hatte und nagelte, als ob ein Hammer in ihm seine Arbeit verrichtet, ist heute, was Abgase, Speed und Sound betrifft, kaum noch von seinem Verbrenner-Kollegen, dem Otto-Motor, zu unterscheiden. Die Industrie hat Abermilliarden in die Weiterentwicklung des Dieselmotors gesteckt, sein Image wandelte sich vom Stinker zum Star: sparsam im Verbrauch, günstig im Unterhalt – und vermeintlich umweltfreundlich.

Mit dem Selbstzünder ist die Autoindustrie groß geworden. Die Rekordgewinne, die Daimler, Audi und BMW einfahren,...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×