Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.07.2017

17:27 Uhr

Kommentar zur US-Außenpolitik

Washingtons neue Machtfrage

VonMoritz Koch

PremiumWer hat in Amerika das Sagen? Selbst auf die einfachsten Fragen gibt es unter Präsident Trump keine klaren Antworten. Jetzt macht ihm der US-Kongress die Außenpolitik streitig. Ein Kommentar.

Ein Gesetz, das derzeit im Kongress beraten wird, soll Trump Sanktionen gegen Russland aufzwingen. dpa

Kapitol in Washington

Ein Gesetz, das derzeit im Kongress beraten wird, soll Trump Sanktionen gegen Russland aufzwingen.

Sechs Monate haben Donald Trump gereicht, um 70 Jahre amerikanische Außenpolitik über den Haufen zu werfen. Als Schutzmacht des Westens haben die USA aus den Trümmern des Zweiten Weltkriegs ein Ordnungssystem erbaut, das sich, zumindest in seinem ideellen Kern, der Verbreitung von Freiheit und Marktwirtschaft, von Rechtsstaatlichkeit und Demokratie verschrieben hatte. Trump hält nichts von den Werten, die den Westen zusammenhalten. Er schimpft über freie Medien und unabhängige Gerichte, bereichert sich an seinem Amt. Seine düster-nationalistischen Tiraden verunsichern Amerikas engste Alliierte, und die Tatsache, dass er sich im Plausch mit Wladimir Putin erkennbar wohler fühlt als in Gegenwart von Angela...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×