Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

31.07.2017

18:16 Uhr

Russisch-amerikanischer Gegensatz

Die Logik der Eskalation

VonAndré Ballin

PremiumDie US-Sanktionen gegen Russland haben den Antagonismus zwischen Moskau und Washington weiter angeheizt. Sowohl Trump als auch Putin wollen Stärke beweisen. Es könnte zu einer fatalen Eskalation kommen. Ein Kommentar.

In Krisenzeiten präsentiert sich der Kreml-Chef gern martialisch. dpa

Wladimir Putin bei einer Militärparade in St. Petersburg

In Krisenzeiten präsentiert sich der Kreml-Chef gern martialisch.

MoskauDer Kreml versteht sich auf die Wirkung von Bildern. So ist es kein Zufall, dass sich Wladimir Putin am Tag, als Moskau die Antwort auf die vom US-Kongress verhängten Sanktionen formulierte, auf einem Schnellboot bei der Abnahme der Flottenparade filmen ließ.

Der „Tag der Flotte“ wird zwar mit Unterbrechungen schon seit Peter dem Großen begangen, doch das erste Mal mit solch einem Aufwand in der postsowjetischen Geschichte. Kriegsschiffe, Schnell- und U-Boote, Flugzeuge und Hubschrauber: Alles wurde aufgefahren, um Macht zu demonstrieren. Stärke und Einsatzfähigkeit der Flotte seien heute wichtiger als je zuvor, ließ Putin verlauten.

Stärke zeigen! In Krisenzeiten...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×