Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.05.2017

11:46 Uhr

57. Kunst-Biennale in Venedig

Laufsteg des Lebens

VonSusanne Schreiber

PremiumVon der 57. Kunst-Biennale in Venedig wird der deutsche Pavillon in Erinnerung bleiben. Die Künstlerin Anne Imhof zeichnet mit ihrer grenzüberschreitenden Performance ein treffendes Gesellschaftsbild. Ein Rundgang.

Das fünfstündige Werk der Künstlerin Anne Imhof weckt ein Gefühl von Bedrohung. AFP; Files; Francois Guillot

Performance im Deutschen Pavillon

Das fünfstündige Werk der Künstlerin Anne Imhof weckt ein Gefühl von Bedrohung.

VenedigDraußen vor der germanisch großspurigen Eingangshalle des deutschen Pavillons sind Absperrungen eingezogen aus Glas und Gitterzaun, dahinter wachen Dobermänner. Innen hat Imhof einen Glasboden verlegen und über dem Kranzgesims eine dritte Ebene einziehen lassen. Die musikalisch und soundtechnisch glänzend strukturierte Performance im Rahmen der 57. Kunst-Biennale von Venedig dauert über fünf Stunden. Jeder Besucher bleibt, so lange er will, wird Teil des flanierenden Geschehens in drei Räumen und Ebenen. In verschiedenen Formationen und Slow Motion schaffen es acht Performer, dem Publikum ein Gefühl von Unsicherheit und latenter Bedrohung zu vermitteln.

Wer nur ein paar Minuten bleibt, mag annehmen, simuliert...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×