Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.06.2015

15:33 Uhr

Achenbach-Auktion

Gebot der Stunde

VonThomas Tuma

PremiumHelge Achenbach hinterlässt eine Pleite und viele Bilder. Nun wird versteigert, alles muss raus. Dabei zeigen sich alle Licht- und Schattenseiten des boomenden Kunstmarkts. Ein Erfahrungsbericht von der Resterampe.

Bei der Versteigerung der Achenbachsammlung heißt es: Alles muss raus! dpa

Affenskulptur von Jörg Immendorff

Bei der Versteigerung der Achenbachsammlung heißt es: Alles muss raus!

DüsseldorfEin bisschen ist es wie bei der Telekom 1996. Damals hieß das Ding auf einmal „Volksaktie“, alle wollten es haben, und nach dem Börsengang ging es auch erst einmal nur nach oben. Jetzt heißt das Anleger-Nirwana nicht mehr Telekom, sondern Kunstmarkt. Und weil auch dort alles nur nach oben zu gehen scheint, wollen plötzlich ganz viele „in Kunst machen“. Ein bisschen wenigstens.

Pablo Picassos „Les femmes d’Alger“ gingen jüngst für 179,4 Millionen Dollar weg. Gut, dort wird man nie landen. Aber als Geldanlage scheint selbst mir das Geschäft mittlerweile interessant. Und glauben Sie mir: Vom Aktienmarkt hatte ich 1996

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×