Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.02.2017

09:20 Uhr

Alte Meister

Rubens Reiter räumt ab

VonBarbara Kutscher

PremiumPrivate Sammler stechen bei den New Yorker Altmeister-Auktionen die Händler aus. Sotheby's Einnahmen erreichen zwar fast die oberen Erwartungen. Allerdings werden nur 34 von 55 Losen weitergereicht. Die Veranstaltungen der Master Drawing zeigen einen Trend zu sehr guten Zeichnern späterer Perioden.

Eine Ölstudie von Peter Paul Rubens um 1610. Zuvor wurde das Werk van Dyck zugeschrieben. Sotheby's

An der Pinselführung erkannt

Eine Ölstudie von Peter Paul Rubens um 1610. Zuvor wurde das Werk van Dyck zugeschrieben.

New YorkAuf Sotheby’s Altmeisterauktion am 25. Januar 2017 erfreute sich der nordische Barock in der Caravaggio-Nachfolge unverminderter Beliebtheit. Nicht nur große Namen sorgten da für starke Preise. „Der gegenwärtige Markt versteht und schätzt ein Meisterwerk, wenn er es sieht“, so Abteilungsleiter Christopher Apostle. Das traf vor allem für den kundigen Sammler mit der Bieternummer 50 zu, der mit gleich drei Ausnahmebildern die Spitze der Top Ten belegte. Die graziöse Personifikation der „Flora“ rang er beim Ausreißer-Preis von 4,6 Millionen Dollar mindestens drei weiteren Mitstreitern ab. Ihr Schöpfer war der Rembrandt-Schüler Willem Drost, die Erwartung für das marktfrische Bild hatte...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×