Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

21.01.2017

16:52 Uhr

Antiquariatsmessen

Schön günstig – Kunst auf Papier

VonStefan Kobel

PremiumDie Stunde für Liebhaber von Büchern und Grafiken schlägt regelmäßig im Januar. Dann breiten die Antiquariatsmessen von Stuttgart und Ludwigsburg ihr Angebot aus. Auch für den kleinen Geldbeutel ist wieder etwas dabei.

Die Galerie Valentien bietet einen Abzug des Holzschnitts wie auch den Druckstock dieses Motivs von 1937 an. Die Schematisierung nimmt die späteren Piktogramme vorweg. Galerie Valentien, VG Bild-Kunst, Bonn 2017

Gerd Arntz, „Show“

Die Galerie Valentien bietet einen Abzug des Holzschnitts wie auch den Druckstock dieses Motivs von 1937 an. Die Schematisierung nimmt die späteren Piktogramme vorweg.

BerlinDie Saison startet Ende Januar mit den Antiquaratsmessen in Stuttgart und Ludwigsburg. Ein Dorado für Kunstfreunde mit kleinerem Budget, denn Kunst auf Papier oder in Büchern ist vergleichsweise wohlfeil zu haben.

Eine Brücke zum aktuellen gesellschaftlichen Diskurs schlägt die „Antiquaria“ in Ludwigsburg mit ihrem diesjährigen Rahmenthema „Pelegrina – fremd in der Fremde?“. Die 55 Aussteller der 31. Ausgabe der Messe konnten im Katalog zum Thema passende Objekte mit einem kleinen Zollschild versehen lassen. Gleich der erste Eintrag ist auf diese Weise gekennzeichnet: Das Aachener Antiquariat AixLibris stellt Arthur Koestlers 1937 im Exil entstandenes Buch „Menschenopfer unerhört. Ein Schwarzbuch über...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×