Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.02.2015

16:46 Uhr

Karnevalsband „Die Höhner“

Ein Leben für den Augenblick

VonDorit Marschall, Claudia Panster

PremiumKarneval ist nicht nur eine Spaßveranstaltung, es ist auch ein Milliardengeschäft. Niemand weiß das besser als die Höhner. Die Kombo ist längst ein umsatzstarkes Unternehmen. Ein Abend mit den Sängern aus Köln.

Keine normale Gruppe, sondern eine GbR. dpa

Kölner Kultband Höhner

Keine normale Gruppe, sondern eine GbR.

KölnGanz am Ende, da erleben sie ihn, dä Augebleck. Den einen Augenblick. Es ist der Höhepunkt des Abends, der Moment, auf den alle im Saal gewartet haben. Sechs Männer stehen auf der Bühne, Gitarren, Quetschebüggel (kölsch für Akkordeon) und Mikrofone in der Hand, gekleidet in roten, gelben oder blauen Jacken aus Theaterleder. „Mir lääve hück – nit morje, zo schnell verjeiht die Zick... – mir lääve dä Augebleck“, singen sie. Und gehen dann, im großen Gleichschritt auf das Publikum zu und rufen, die Augen weit aufgerissen und den rechten Arm in die Luft gereckt: „un dä es jenau –...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×