Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.05.2017

12:47 Uhr

Berlin Auktion

Klassizistische Schönheit unter dem Hammer

VonChristian Herchenröder

PremiumVermehrte Internetgebote und verstärkten internationalen Zuspruch registriert das Kölner Auktionshaus Lempertz für seine Berlin Auktionen. Begehrt sind russische Kunst, Eiflakons und KPM-Porzellane aus dem frühen 19. Jahrhundert.

(Die Marmorskulptur „Die Nacht“ schuf der in Rom lebende deutsche Bildhauer Emil Wolff 1802-1879). Zugeschlagen wurde sie für 100.000 Euro einem norddeutschen Händler. Lempertz Berlin

Dunkle Nacht in lichtem Marmor

(Die Marmorskulptur „Die Nacht“ schuf der in Rom lebende deutsche Bildhauer Emil Wolff 1802-1879). Zugeschlagen wurde sie für 100.000 Euro einem norddeutschen Händler.

BerlinDie Berliner Lempertz-Auktionen ziehen immer mehr internationale Kunden an. In der dreiteiligen Sitzung am 3. Mai 2017 reüssierten russische Kunst, KPM-Porzellane und Eisenguss preußischer Manufakturen. An diesem Tag wurden brutto (das heißt mit Aufgeld, aber ohne die Mehrwertsteuer) 1,2 Millionen Euro umgesetzt, was 100 Prozent der Schätzsumme entspricht. Der Saal war in der Abendauktion voller denn je und es gab mehr Internetgebote selbst in in hohen Preisregionen.

Der Vormittag begann mit einer Gruppe St. Petersburger Porzellane, von denen das Museum in Weimar eine Sauciere aus dem Hochzeitsservice für die Großherzogin Maria Pawlowa (um 1800) für netto 10.000 Euro ersteigerte....

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×