Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.02.2015

14:21 Uhr

Bestsellerautor Jussi Adler-Olsen

Zu Hause beim Vater der düsteren Romane

VonRegina Krieger

Premium„Erbarmen“, „Erlösung“ und „Erwartung“ sind Bestseller – wie alle seine Bücher. Der Däne Jussi Adler-Olsen ist einer der erfolgreichsten Krimiautoren. Jetzt spricht er zum ersten Mal über Geld und Glück.

Am Schreibtisch in Allerød in der Lieblingspose seines Kommissars Carl Mørck: Jussi Adler-Olsen. Kennet Islandi Havgaard für Handelsblatt

Der Schreibtischtäter

Am Schreibtisch in Allerød in der Lieblingspose seines Kommissars Carl Mørck: Jussi Adler-Olsen.

AllerødDie Treppe führt hinab in den Keller zu drei weißen Stahltüren. Doch dahinter liegen nicht die Büros von Kommissar Carl Mørck und seiner Assistenten Assad und Rose. Auch keine blutigen Asservate oder gar die Gerichtsmedizin sind hier zu finden. Nein, zwei Räume sind voller Archivregale mit Aktenordnern, und im dritten steht ein riesiger Server.

„Hier ist alles drauf“, sagt Jussi Adler-Olsen und macht die Tür schnell wieder zu, „alle Cover, Videos, Poster, für alle 42 Verlage weltweit, in denen meine Bücher erschienen sind.“ Auch die Manuskripte seiner Bücher sind gespeichert: „Das Alphabethaus“, „Das Washington-Dekret“ und die bisher sechs Thriller...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×