Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.07.2016

14:07 Uhr

Buch über politische Prognosen

Sehtest für Hellseher

VonAlexander Demling

PremiumTrump-Nominierung, Brexit, Putsch in der Türkei: Kaum ein Beobachter hat diese Ereignisse kommen sehen. Ein Psychologe erklärt, woran man gute und schlechte Prognosen erkennt. Und was Igel und Füchse damit zu tun haben.

Ohne Prognosen kommen wir nicht aus – ob bei der Weltpolitik oder dem Wetter. picture alliance / dieKLEINERT.d

Blick in die Glaskugel

Ohne Prognosen kommen wir nicht aus – ob bei der Weltpolitik oder dem Wetter.

Donald Trump war noch nicht offiziell als republikanischer Präsidentschaftskandidat gekürt, da wagte sich Michael Moore schon aus der Deckung mit einer gewagten Prognose: „Fünf Gründe, warum Trump gewinnen wird“, schrieb der Oscar-prämierte linke Filmemacher in einem Blogbeitrag, der sich rasch über soziale Medien verbreitete und Moore diverse Talkshowauftritte als vermeintlicher Experte einbrachte. Anders als viele, prahlte Moore, habe er schon seit dem vergangenen Sommer prognostiziert, dass der vermeintliche Außenseiter Trump die Kandidatur der Republikaner gewinnen werde. Tja, und nun werde der Rechtspopulist auch das Weiße Haus erobern.

Was Moore für sich behielt: Im November 2015, wenige Wochen vor Beginn der...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×