Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

26.02.2017

14:33 Uhr

Buchtipp „Escaping the Escape“

Ein neuer Blick auf Flucht

VonMathias Brüggmann

PremiumEs gibt viele Berichte über Flüchtlingsschicksale. Da wirkt das Buch „Escaping the Escape“ der Bertelsmann-Stiftung äußerst nüchtern. Doch es beschreibt präzise die Fluchtursachen – und bietet klare Lösungsansätze.

In vielen Ländern fliehen nicht die ganzen Armen, sondern die Mittelklasse. AFP; Files; Francois Guillot

Flüchtlinge an der griechisch-mazedonischen Grenzen

In vielen Ländern fliehen nicht die ganzen Armen, sondern die Mittelklasse.

An Beschreibungen von Schicksalen der 65 Millionen Flüchtlinge mangelt es wahrlich nicht. Weder an den erschütternden Berichten aus ihren Lagern in Jordanien, vom Retten aus dem Mittelmeer während ihrer schiffbrüchigen Überfahrt aus Libyen, von ihrem Leben als syrische Hilfsarbeiter in der Türkei, der Ausbeutung und Folter auf dem Weg aus Eritrea an die Mittelmeerküste noch von den Gewaltmärschen auf der Balkanroute. Verglichen damit wirkt das von der Bertelsmann-Stiftung herausgegebene Buch „Escaping the Escape“ ausgesprochen nüchtern.

Dennoch ist der allein von 20 Autorinnen und Autoren verfasste Band nicht minder wichtig. Denn er beschreibt präzise die oftmals landesspezifischen Fluchtursachen und bietet Lösungsansätze....

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×