Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.06.2015

09:53 Uhr

Festivalsommer

Wirtschaftsfaktor Kultur

VonClaudia Panster, Hans-Peter Siebenhaar , Dorit Marschall, Regine Müller

PremiumSommerzeit ist Festivalzeit. In diesen Tagen steht den Deutschen der Sinn nach Musik und Landpartien, es geht ums Sehen und Gesehenwerden – und um Geld. Die musikalischen Spektakel locken exklusive Geldgeber an.

Hier startet am Samstag das Rheingau Musik Festival. picture alliance/dpa

Auftakt im Kloster Eberbach

Hier startet am Samstag das Rheingau Musik Festival.

Genau hier wird er sitzen, auf dem ersten Stuhl in Reihe vier, direkt am Gang. Hier ist die Akustik am besten. Michael Herrmann nimmt schon einmal Platz, probehalber, um zu testen, ob die Sicht gut genug ist, ob die Sitzreihen ordentlich platziert sind. Hier, in der Basilika des Klosters Eberbach, in der der Filmklassiker „Der Name der Rose“ entstanden ist, findet am Samstag das Eröffnungskonzert statt – von Deutschlands größtem privat finanziertem Musikfestival.

Michael Herrmann ist der Intendant und Geschäftsführer. 153 Konzerte werden in den kommenden elf Wochen an 40 Orten gespielt. Sie zusammen bilden das Rheingau Musik Festival.

Sommerzeit...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×