Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.04.2016

19:10 Uhr

KunstStücke

Neue Architektur aus altem Material

PremiumDie Beschäftigung bildender Künstler mit Architektur hat eine lange Tradition. Jetzt breitet das Düsseldorfer Museum Kunstpalast in Kooperation mit der Galerie Rupert Pfab das Werk von Frauke Dannert aus.

Frauke Dannert: "Serpentine II". Quelle: Galerie Rupert Pfab

Neuerfindung der Architektur

Frauke Dannert: "Serpentine II". Quelle: Galerie Rupert Pfab

DüsseldorfFrauke Dannert erfindet neue Formen der Architektur – mit Schere, Kopierer und Klebstoff. Dannerts Collagen entstehen bewusst analog. Ihrem mehrfach preisgekrönten Werk widmet das Museum Kunstpalast in Düsseldorf jetzt einen Überblick über verschiedene Werkphasen (bis 3.7.).

Dass ausgerechnet Dannerts Galerist Rupert Pfab die Zulassung zur Art Cologne 2016 (Seiten 62/63) verwehrt wurde, irritiert. Der Grund: Dannert sei für diese qualitätvolle Messe nicht gut genug. Doch Dannert zeigte Pfab 2015 auf der Art Cologne erfolgreich in einer Soloshow.

80 Sammler und Kuratoren lassen sich von den undurchsichtigen Zulassungskriterien der Messe, die für die einen gelten, für die anderen nicht, kaum...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×