Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.02.2015

16:09 Uhr

Nachwuchswinzer in Rheinhessen

Im Land der tausend Hügel

VonPit Falkenstein

PremiumÜberraschend viele der besten Nachwuchswinzer kommen aus Rheinhessen. Früher höhnten Kenner, das Beste an der Region sei die A 61 in die Pfalz. Das ist heute anders. Denn die „Neuen“ entwickeln sich dort noch.

Der 23-Jährige wirkt wie ein Sonnyboy. Doch in ihm steckt ein unermüdlicher, qualitätsvernarrter Schaffer. ddp

Winzer Tobias Knewitz

Der 23-Jährige wirkt wie ein Sonnyboy. Doch in ihm steckt ein unermüdlicher, qualitätsvernarrter Schaffer.

KölnDer Slogan ist drei Jahrzehnte alt und heute gültiger denn je: „Die neue Wein- und Winzergeneration“. Geprägt hat diesen Spruch die Münchener Agentur Taeschner & Wolter. Die arbeitete damals für die Werbegemeinschaft Rheinhessenwein e.V. Mitte der Achtziger erlebte das größte deutsche Anbaugebiet einen spürbaren Umschwung. Es herrschte Aufbruchsstimmung, gewiss noch ein wenig zaghaft, eher wie ein frisches Lüftchen. Daraus ist ein mächtiges Brausen entstanden, das manchen Mief hinwegpustete.

Rheinhessen ist heute eine neue, umgewandelte Region. Die Zeiten sind vorbei, da Weinfreunde höhnten, das Beste an diesem Land sei die A 61, auf der man schnell in die Pfalz komme....

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×