Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

25.07.2017

08:11 Uhr

World Fitness Day in Frankfurt

Wie drei junge Deutsche ein Mega-Event erfanden

VonThomas Schmitt

PremiumGanz schön sportlich sind Yves Becker, Matthäus Wilhelm und Lucas Riemer. In anderthalb Jahren haben die drei jungen Gründer das weltweit erste Festival für Fitness-Begeisterte auf die Beine gestellt. Wie es dazu kam.

Die drei Macher des World Fitness Day in Frankfurt (von links): Yves Becker, Matthäus Wilhelm und Lucas Riemer. PR

Die Gründer

Die drei Macher des World Fitness Day in Frankfurt (von links): Yves Becker, Matthäus Wilhelm und Lucas Riemer.

FrankfurtDie Geschichte einer Weltpremiere für die Fitnessbranche beginnt kurioserweise beim Fußball in Dortmund. Als Matthäus Wilhelm vor zwei Jahren für 81 359 Zuschauer im BVB-Stadion das Abschiedsspiel des Vereins-Idols Dede organisiert hatte, wusste er: Mehr kann ich hier nicht erreichen.

Die Grübelei nach der nächsten, noch größeren Herausforderung begann für den 33-Jährigen und endete im Dezember 2015 in einer Offenbacher Tapas-Bar. Dort fragte er sich mit seinem Freund Yves Becker, 32: Gibt es ein regelmäßiges Festival für Fitnessfans?

Außer Fachmessen wie der Kölner Fibo oder einem Yoga-Tag fanden sie nichts. Also eine Marktlücke?

In der Familie machten sie an Weihnachten...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×