Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.11.2017

16:56 Uhr

Literatur zur Zukunft der Weltwirtschaft

SOS Globalisierung

VonHans-Jürgen Jakobs

PremiumDie Weltwirtschaft ist in Verruf geraten. Die Ökonomen Jean Tirole und Dani Rodrik erklären in ihren Büchern aus unterschiedlichen Blickwinkeln, wie es dazu kommen konnte. Und wie die Ökonomie zu retten ist.

Billigimporte lassen Fragen über Verteilungsgerechtigkeit aufkommen. Stone/Getty Images

Containerschiff

Billigimporte lassen Fragen über Verteilungsgerechtigkeit aufkommen.

MünchenVom Glanz der Globalisierung ist wenig übrig geblieben. Heute ist mit ihr, anders als vor 25 Jahren, ein geldreiches Scheitern verbunden. Zwar stiegen Umsatz und Börsenwert international ausgerichteter Firmen, die Wohlfahrt von Ländern wie China wächst weiter, und Investoren werden reicher. Andererseits: Im Westen, in den alten Industrieländern, fühlen sich immer größere Bevölkerungsgruppen abgehängt und wählen nationalistisch. Ihr da oben, wir da unten, das heißt heute: ihr Globalisten, wir Verlierer.

Die Antiglobalisierungswelle mit ihren demagogischen Helden wie Donald Trump, Viktor Orbán oder Jarosław Kaczyński schreckt Ökonomen auf. Sie fragen sich, was hier falsch läuft. Wie können jahrzehntelang gültige Grundsätze...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×