Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.12.2015

16:39 Uhr

Literaturfestivals in Deutschland

Lesen und lesen lassen

VonKai-Hinrich Renner, Simone Wermelskirchen

PremiumAutoren zum Anfassen – und das für wenig Geld: Immer mehr Menschen begeistern sich für „Literatur auf dem roten Teppich“. Festivals boomen – und es werden mehr. Davon profitieren selbst unbekannte Schriftsteller.

Witzige und skurrile Einblicke in die Entstehung von „Grimmbart“. imago/VIADATA

Erfurter Herbstlese mit Volker Klüpfl

Witzige und skurrile Einblicke in die Entstehung von „Grimmbart“.

DüsseldorfDie Wirklichkeit ist eine miserable Erzählerin. So sieht es der spanische Schriftsteller Javier Marias. Das Wahre lasse sich nur „unter der schamhaften Maske einer Erfindung“ erzählen, sagt er in Berlin.

In Köln ist Musiker Herbert Grönemeyer im Gespräch mit dem preisgekrönten Lyriker Michael Lentz. Salman Rushdie warnt in München als bekennender Vertreter der 68er-Generation, dass die „uncoolen Leute die Welt erobern“. Und in der Uckermark liest Erfolgsautor Saša Stanišic aus seinem Roman „Vor dem Fest“.

Literaturfestivals in Deutschland: Das Publikum taucht in fremde Welten ein, reist an unbekannte Orte, erlebt beglückende und bestürzende Momente – und ist nach zwei...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×