Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.10.2017

10:26 Uhr

Londoner Kunstmessen Frieze und Frieze Masters

Gefällig und abgesichert

VonStephanie Dieckvoss

PremiumLondon zeigt diese Woche, was der Markt an zeitgenössischer Kunst zu bieten hat. Die Messe Frieze konzentriert sich auf hochpreisige Dekorationsware. Auf der Frieze Masters geht der Anteil an Alter Kunst weiter zurück.

Stereotype der US-Popkultur machen KAWS‘ Skulpturen so leicht verständlich. Jiri Rezac

KAWS „Final Days“

Stereotype der US-Popkultur machen KAWS‘ Skulpturen so leicht verständlich.

LondonWer sich einen Überblick von den diesjährigen Frieze Messen (bis 8.10.) in London verschaffen, sich aber nicht in den endlosen Zeltgängen von „Frieze“ und „Frieze Masters“ die Füße wund laufen möchte, kann einfach entspannt durch den Skulpturenpark wandern: In einer Stunde hat der Besucher an der frischen Luft 24 Arbeiten gesehen, kann sich dabei an der schönen Anlage des Regent’s Parks erfreuen und weiß, wo er steht: Bei Frieze geht es im Großen und Ganzen um die Bestätigung des Bewährten und Bekannten; um die Erkenntnis, dass man sich auf die bekannten Künstler der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts verlassen...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×