Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

25.06.2017

08:57 Uhr

Museumsdirektor Sam Keller

Dem Erfolg verpflichtet

VonSusanne Schreiber

PremiumSam Keller ist einer der einflussreichsten Männer im Kunstbetrieb. Als Direktor der Fondation Beyeler hat er das Topmuseum an die zeitgenössische Kunst herangeführt und sich die Unterstützung weiterer Sammler gesichert.

So leer ist es vor Claude Monets „Seerosen“  so gut wie nie. Stets drängeln sich Besucherscharen in der Fondation Beyeler. The NewYorkTimes/Redux/laif

Meditation am frühen Morgen

So leer ist es vor Claude Monets „Seerosen“ so gut wie nie. Stets drängeln sich Besucherscharen in der Fondation Beyeler.

BaselEr hat einen Ehrendoktor, aber keinen Doktor. Er hat Kunstgeschichte in Basel studiert und redet dennoch wie die Leute. Ganz ohne geschwurbelte Phrasen vom „Diskurs“, ganz ohne Maßanzug oder äußerliche Extravaganz. Wie sein Talent zur Kommunikation dürfte das Erfolgsgeheimnis von Sam Keller in seiner klaren Sprache liegen.

Der 51-Jährige ist Direktor der Fondation Beyeler am Rand von Basel und gilt als einer der mächtigsten Strippenzieher in der Kunstwelt. Der Baseler stieg in kurzer Zeit vom Pressesprecher der einflussreichsten Kunstmesse der Welt zum Direktor der Art Basel auf. Aus dieser Zeit rührt sein Spitznamen „Der Mann mit 60.000 Freunden“. Seine...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×