Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.05.2017

09:05 Uhr

Neue Bücher über die digitale Ökonomie

Von Kakerlaken und Menschen

VonMiriam Schröder

PremiumLösen Firmen wie Uber und Airbnb drängende Menschheitsprobleme? Oder zerstören sie die Soziale Marktwirtschaft? Zwei Autoren befeuern die Debatte um die Segnungen des Silicon Valley neu. Eine Erkenntnis: Ein wenig Disruption täte auch Deutschland gut.

Ruiniert die digitale Ökonomie den Sozialstaat? DigitalVision/Getty Images

Wie Schädlinge

Ruiniert die digitale Ökonomie den Sozialstaat?

BerlinKakerlaken, so soll Paul Graham, einer der ersten Mentoren von Airbnb, die Gründer des Start-ups mal genannt haben. „Ihr Typen seid wie Kakerlaken. Ihr seid einfach nicht totzukriegen.“

Es war als Kompliment gemeint. So beschreibt es der US-Journalist Brad Stone in seinem Buch „The Upstarts“, das die Geschichte von Airbnb und Uber erzählt – zwei Unternehmen, die weltweit zum Synonym geworden sind für die disruptive Kraft des Silicon Valley.

Eine Kraft, um die Europa Amerika beneidet – zu Unrecht, meint ein Kollege und Landsmann von Stone, der Autor Steven Hill: Die digitale Ökonomie sei dabei, den Sozialstaat zu ruinieren....

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×