Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.06.2017

18:07 Uhr

Neues Buch über die Armutsdebatte

Das haben sie nicht verdient

VonChristian Rickens

PremiumSind Arbeitslose selbst schuld an ihrem Schicksal? Der deutsche Harvard-Forscher Yascha Mounk argumentiert in seinem Buch gegen moralische Untertöne in der Armutsdebatte – und ruft das Zeitalter der Verantwortung aus.

Den Vorwurf der „spätrömischen Dekadenz“ macht längst keiner mehr. dpa

Obdachloser

Den Vorwurf der „spätrömischen Dekadenz“ macht längst keiner mehr.

DüsseldorfUnd plötzlich hatten alle Mitleid mit Chris Parker. Der 33-Jährige war nach dem islamistischen Terroranschlag einer der ersten Helfer am Tatort. Er zog Nägel aus dem Gesicht eines kleinen Mädchens. Ein anderes Mädchen, dem die Bombe beide Beine abgerissen hatte, hüllte er in Werbe-T-Shirts. „Ich konnte nicht aufhören zu weinen“, sagte Parker, der seit einem Jahr obdachlos ist. Vor der Explosion hatte er bettelnd im Foyer der Arena gesessen. Eine nach dem Anschlag gestartete Online-Spendenkampagne für Parker brachte 50.000 Pfund ein. „Obdachlosigkeit ist in diesem Land eine weitverbreitete Tragödie, aber es ist absolut inakzeptabel, dass jemand, der in einer...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×