Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.11.2016

11:08 Uhr

Paris Photo

Die Jagd nach dem Lichtbild

VonOlga Grimm-Weissert

PremiumSeit ihrer Gründung vor 20 Jahren hat sich die Paris Photo zur internationalen Leitmesse für Fotografiekunst entwickelt. Ihr Charakter hat sich mit der Zeit gewandelt. Im Jubiläumsjahr stechen vier Themen ins Auge.

Die Fotoarbeit, ein digitaler Farbdruck, „Sans Titre“ schuf der französische Künstler Philippe Ramette im Jahre 2015. XIPPAS / VG Bild-Kunst, Bonn 2016

Radikaler Perspektivwechsel

Die Fotoarbeit, ein digitaler Farbdruck, „Sans Titre“ schuf der französische Künstler Philippe Ramette im Jahre 2015.

ParisUnbeeindruckt vom Wahlsieg Donald Trumps griffen die internationalen Fotografieliebhaber am ersten Tag der „Paris Photo“ kräftig zu. Die renommierte Fotomesse feiert in diesem Jahr mit 153 Galeristen und 30 Verlagen ihr 20-jähriges Bestehen (bis 13.11.2016).

Als die Paris Photo 1997 gegründet wurde, füllte sie eine Marktlücke und wurde sofort ein phänomenaler Erfolg. Sie ist ein weltweit einzigartiges „Austauschforum“, sagt ihr künstlerischer Direktor Christoph Wiesner, der seit 2015 gemeinsam mit Florence Bourgeois die Messe leitet. Reed Expositions übernahm den Betrieb Anfang des Jahrtausends und legte 2011 den neuen Standort im Grand Palais fest.

Mieteten die Händler früher im Durchschnitt 30...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×