Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.07.2017

08:41 Uhr

Politik trifft Kabarett

Die Rückkehr des Problem-Peer

VonThomas Tuma

PremiumDer Ex-Ministerpräsident, Ex-Finanzminister und Ex-SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück sucht sich eine neue Bühne. Dabei verrät er ein dunkles Geheimnis - und seine Partei gleich mit.

Der Ex-Finanzminister Peer Steinbrück (links) und der Kabarettist Florian Schroeder im Berliner Admiralspalast. PR

Satirischer Politiker oder politische Satire?

Der Ex-Finanzminister Peer Steinbrück (links) und der Kabarettist Florian Schroeder im Berliner Admiralspalast.

BerlinWenn Männer in die Jahre kommen, haben sie noch zwei Möglichkeiten einer späten Karriere, was man an zwei verstorbenen Kanzler-Ikonen sehr schön ablesen kann: Die einen werden alt und weise wie Helmut Schmidt, der nach seiner Regierungszeit den noch besseren Staatsmann abgegeben hat. Die anderen werden einsam und verbittert wie Helmut Kohl, der in seiner aktiven Ära eigentlich für die größeren historischen Momente zuständig war als Schmidt.

Sagen wir mal so: Für Peer Steinbrück, 70 Jahre alt und vor vier Jahren selbst Kanzlerkandidat der SPD, ist es für den ersten Weg zu spät. Stattdessen versucht er die...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×