Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.06.2017

22:00 Uhr

Regisseur Andreas Prochaska

Weniger Blechsarg

VonHans-Jürgen Jakobs

PremiumDer österreichische Regisseur wagt sich an einen deutschen Mythos: Auf den Spuren von Wolfgang Petersen verfilmt Andreas Prochaska „Das Boot“ als Serie neu – und soll mit moderner Erzählweise einen globalen Verkaufshit schaffen.

Einen neuen Kinofilm soll es definitiv nicht geben. imago/United Archives

Szene aus Petersens Verfilmung von „Das Boot“

Einen neuen Kinofilm soll es definitiv nicht geben.

MünchenFür ihn ist es eine schöne Jugenderinnerung: den Film „Das Boot“ im Kinosaal erlebt zu haben. Da war Andreas Prochaska aus Bad Ischl gerade mal 16 Jahre alt und fühlte sich doch mittendrin im deutschen U-Boot „U96“ – und damit im Zweiten Weltkrieg. Die 1985 ausgestrahlte TV-Serie zum Kultfilm hat ihn dann, vier Jahre später, nach eigenen Worten eher erschöpft (zu viel „Blechsarg“).

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×