Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.04.2016

08:31 Uhr

Soichiro Fukutake

„Kunst ist wichtiger als Wirtschaft“

VonNicole Bastian

PremiumDer japanische Unternehmer hat aus Protest gegen Politik und Kirche seine eigene Welt erschaffen: drei Inseln mit zwölf Museen und herausragenden Installationen. Eine Annäherung an einen eigenwilligen Widerstandskämpfer.

Das Zusammenspiel von Kunst und Natur ist ein Leitmotiv der Sammlung von Fukutake. Fujitsuka Mitsumas, Fukutake Artmuseum

Kürbisskulptur der japanischen Künstlerin Yayoi Kusama auf der Insel Naoshima

Das Zusammenspiel von Kunst und Natur ist ein Leitmotiv der Sammlung von Fukutake.

Soichiro Fukutake wirkt mit seinem dunklen Anzug und der grünen Krawatte unaufgeregt adrett. Er geht ein wenig vornübergebeugt, seine 70 Jahre sind ihm anzusehen. Und dieser ältere Herr soll ein Revoluzzer sein, der die weltweite Kunstszene beeindruckt und die politischen und wirtschaftlichen Entwicklungen in seinem eigenen Land verdammt?

Doch wer um die höfliche Zurückhaltung der Japaner und ihre Kommunikationsriten weiß, erkennt im Gespräch gleich Fukutakes ironisches Lächeln, seinen Spaß an provokanten Bemerkungen. Offenbar mag er es, gegen den Strom zu schwimmen. Das allein macht ihn in Japan zu einem besonderen Manager.

Unternehmenschef wurde er 1986 nach dem plötzlichen Tod seines...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×