Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.10.2016

15:52 Uhr

„Terror“-Autor Ferdinand von Schirach

Der Schauprozess

VonAlexander Demling

PremiumWie würden Sie entscheiden? Im ARD-Drama „Terror“ stimmt das Internet darüber ab, ob der fiktive Luftwaffenpilot Lars Koch ein Mörder ist oder nicht. Das Ganze stammt aus der Feder des Juristen Ferdinand von Schirach.

Der interaktive Film basiert auf dem Theaterstück Ferdinand von Schirachs. dpa

Szene aus de, ARD-Gerichtsdrama „Terror - Ihr Urteil“

Der interaktive Film basiert auf dem Theaterstück Ferdinand von Schirachs.

DüsseldorfDas moralische Dilemma bietet keine einfachen Auswege: Lars Koch, Pilot eines Bundeswehr-Abfangjägers, steht wegen 164-fachen Mordes vor Gericht. Er hat eine Passagiermaschine abgeschossen, die von Terroristen entführt worden war, um sie in die voll besetzte Münchener Allianz-Arena zu stürzen. Die Staatsanwältin plädiert auf Mord, der Verteidiger auf Freispruch. Und Sie?

Die ARD bezeichnet das Kammerspiel, das sie am Montagabend zeigt, als „interaktives Fernsehereignis“. Nachdem die Plädoyers gesprochen sind, dürfen die Zuschauer selbst im Internet darüber abstimmen, ob der von Florian David Fitz gespielte Koch ins Gefängnis muss.

Es ist kein Wunder, dass „Terror“ Fragen am Rande unserer Moral...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×