Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.01.2016

17:31 Uhr

Til Schweiger im Interview

„Es geht auch um Demut“

VonThomas Tuma

PremiumTil Schweiger hofft auf mindestens eine Million Zuschauer für sein neues Kino-Spektakel „Tschiller: Off Duty“. Im Interview spricht der Kino-Star über die Finessen internationaler Filmfinanzierung, die Action seiner Filmfigur Nick Tschiller und seine vielen Rollen als Unternehmer.

Der Schauspieler in seinem neuen Kinofilm „Tschiller: Off Duty“, der am Donnerstag startet. dpa

Til Schweiger

Der Schauspieler in seinem neuen Kinofilm „Tschiller: Off Duty“, der am Donnerstag startet.

Ein Wohnwagen direkt vor dem Flughafen Tempelhof. Til Schweiger hat eine blutige Narbe unterm Auge. Ist aber nur Maske, der 52-Jährige steckt gerade mitten in Dreharbeiten. Schweiger wird in seinen Filmen, etwa als „Tatort“-Ballermann Nick Tschiller, hart rangenommen. Auch von den Medien fühlt er sich oft unverstanden. Und erst die Debatten über seine Flüchtlingshilfe oder Facebook-Posts ... Nach dem Gespräch wird er immerhin sagen: „War schön, dass ich mal über Film reden konnte.“

Herr Schweiger, am Donnerstag kommt Ihr neuer Film „Tschiller: Off Duty“ in die Kinos. Ein Spektakel, das auch dann Spaß macht, wenn man die vorangegangenen TV-„Tatorte“...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×