Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

24.06.2016

16:53 Uhr

Ernst Ludwig Kirchners Landschaft "Alpweg (Bergweg)" (1921). Das Ölgemälde wurde für umgerechnet 1,1 Millionen Euro (inkl. Aufgeld) leicht oberhalb der Schätzung versteigert. Quelle: Sotheby's

Zu Geld gemacht

Ernst Ludwig Kirchners Landschaft "Alpweg (Bergweg)" (1921). Das Ölgemälde wurde für umgerechnet 1,1 Millionen Euro (inkl. Aufgeld) leicht oberhalb der Schätzung versteigert. Quelle: Sotheby's

DüsseldorfDer Westdeutsche Rundfunk war bislang für viele ein Sender von Rang. Doch nun sendet er die falschen Signale. Bei Sotheby’s in London ließ er diese Woche 35 seiner besten Kunstwerke versteigern: Gemälde von Max Beckmann und Ernst Ludwig Kirchner, von Karl Hofer und Georg Meistermann. Zehn Werke blieben zwar ohne Nachfrage, doch die 25 versteigerten erlösten bislang 2,9 Millionen Euro.

Die schwierige Haushaltslage des WDR lässt sich damit sicherlich nur minimal verbessern, bei insgesamt auf drei Millionen Euro geschätzten Verkaufserlösen. Angesichts dieser Einnahmen wiegt der damit verbundene Imageschaden aber besonders schwer. Da wandelt sich einer vom Kulturförderer zum schnöden...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×