Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.10.2017

17:38 Uhr

Weinstein-Ehefrau Georgina Chapman

Hoffen auf Hollywood

VonKatharina Kort

PremiumAls Ehefrau von Filmproduzent Harvey Weinstein profitierte die Designerin von seinem Einfluss unter den Reichen und Schönen. Nach dem Sex-Skandal ihres Mannes hat nun auch ihre Modemarke Marchesa Probleme.

Ein Foto aus besseren Tagen. Das Fachmagazin „Business of Fashion“ nannte die Trennung von ihrem Ehemann „den einzigen markenrettenden Schritt“ in dieser Lage. dpa

Harvey Weinstein und Georgina Chapman

Ein Foto aus besseren Tagen. Das Fachmagazin „Business of Fashion“ nannte die Trennung von ihrem Ehemann „den einzigen markenrettenden Schritt“ in dieser Lage.

New YorkFünf Tage hat es gedauert, bis auch Georgina Rose Chapman Konsequenzen aus den Sex-Vorwürfen gegen ihren Mann zog. Am Dienstagabend teilte die 41-jährige Ehefrau des Hollywood-Produzenten Harvey Weinstein mit, dass sie ihn verlässt. Sie leide mit allen Frauen, die „nach diesen unverzeihlichen Aktionen“ unermesslichen Schmerz erlitten hätten, erklärte die Unternehmerin.

Der Skandal trifft auch sie schwer – und sogar noch ihre eigene Modemarke Marchesa. Die gebürtige Britin hatte bisher stark vom Einfluss ihres Mannes profitiert: Auf dem roten Teppich trugen Filmstars wie Emma Watson und Cate Blanchett die Kollektionen der jungen Designerin. Dort, wo sonst Größen wie Giorgio Armani,...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×