Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.08.2015

09:26 Uhr

Wirtschaftsthriller „Germany 2064“

Blick in die Zukunft

VonRegina Krieger

PremiumMartin Walker wurde bekannt durch seine Krimis mit Kommissar Bruno. Sein neues Buch aber spielt nicht im Périgord, sondern im Neckartal – in 50 Jahren. Es gibt Roboter, selbstfahrende Container-Konvois und gutes Essen.

Der Bestsellerautor hat eine spannende Zukunftswelt entworfen. Sein Buch steht auf der Shortlist des Deutschen Wirtschaftsbuchpreises. Quelle: Christian Kerber

Martin Walker im Périgord

Der Bestsellerautor hat eine spannende Zukunftswelt entworfen. Sein Buch steht auf der Shortlist des Deutschen Wirtschaftsbuchpreises.

Quelle: Christian Kerber

LondonFriedrich Wendt ist einer der erfolgreichsten Unternehmer Europas und ein typischer deutscher Mittelständler. Seine Spezialität ist Robotertechnologie. Der frühere Zulieferer für die Autoindustrie, zupackend und charmant, entwickelt in seinem Forschungszentrum Prototypen. Und er ist 112 Jahre alt.

„Ja klar, das ist kein Problem“, lacht Martin Walker, „wir sind ja im Jahr 2064.“ Zwei Verjüngungskuren habe dieser Wendt schon hinter sich, erzählt er, „mit einem von frischen Stammzellen aufgefrischten Herz-Lungen-Apparat“. Und ja, er kenne einen deutschen Unternehmer, der ihn zu der Figur des Friedrich Wendt inspiriert hat, das sei ein toller Typ. „Er ist mein Held“, sagt der Autor, „ich...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×