Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.05.2015

09:07 Uhr

„Zimmer Frei“-Moderator Götz Alsmann

„Ich hätte gedacht, dass Manager mehr Stehvermögen haben“

VonClaudia Panster, Simon Book

Premium„Zimmer Frei“-Moderator Götz Alsmann spricht im Handelsblatt-Interview über Putzpläne, seine Abneigung gegen Jeans, Manager, die sich nicht in seine Sendung trauen – und das Recht der Arbeiterklasse auf Schlagermusik.

Der Mann mit der markanten Haartolle ist bei „Zimmer frei“ für den Humor zuständig, will eigentlich aber nur spielen. Uta Wagner f�r Handelsblatt

Moderator Götz Alsmann

Der Mann mit der markanten Haartolle ist bei „Zimmer frei“ für den Humor zuständig, will eigentlich aber nur spielen.

KölnEs wird ein langer Abend für Götz Alsmann. Als die „Zimmer frei“-Aufzeichnung beginnt, ist es schon nach 20 Uhr. Seit 19 Jahren moderiert Alsmann gemeinsam mit Christine Westermann das fiktive WG-Casting im WDR-Fernsehen, bei dem sich Prominente in einer Mischung aus persönlichem Gespräch und albernen Spielchen um ein Zimmer bewerben. Heute ist Schlagersängerin Mary Roos da. Der eigentliche Star der Sendung aber ist Götz Alsmann – das ist eigentlich immer so. Er bekommt den meisten Applaus, über seine Witze lacht das Publikum am lautesten. Nach der Aufzeichnung – es ist nach 21 Uhr – macht Alsmann Fotos mit Gästen,...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×