Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

29.06.2016

17:12 Uhr

Brexit-Folge

Britische Finanzbranche vor langer Liste an Problemen

VonKerstin Leitel

PremiumVolkswirte erwarten bald Zinssenkungen der Bank of England – was für zusätzlichen Druck auf britische Banken und Versicherer sorgen wird. Die Finanzindustrie steht vor schweren Zeiten, warnen Analysten – denn das ist nicht ihr einziges Problem.

Die Aussichten für die britischen Banken und Versicherer sind eingetrübt. Reuters

„Die Gurke“ – markantes Gebäude im Londoner Finanzviertel

Die Aussichten für die britischen Banken und Versicherer sind eingetrübt.

Die Londoner Boulevardpresse jubelt: Die Gruselgeschichten, mit denen die Briten beim EU-Referendum von einem „Leave“-Votum abgehalten werden sollten, hätten ihre Wirkung verfehlt, schreibt sie – und bald werde man deshalb die günstigsten Immobilienkredite aller Zeiten bekommen! Schließlich dürfte die Bank of England die Zinsen senken.

Tatsächlich gehen Volkswirte davon aus, dass die britische Notenbank in den kommenden Monaten die Zinsen kappen wird. 3,3 Milliarden Pfund dürften die britischen Kreditnehmer dadurch pro Jahr sparen, haben die Experten der Schweizer Bank UBS ausgerechnet. Doch des einen Freud ist des anderen Leid: Die erwarteten Zinssenkungen sind ein Punkt auf der langen Liste der...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×