Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

26.06.2016

16:58 Uhr

Handelsblatt-Chefredakteur Sven Afhüppe

Europas Zäsur, Merkels Schicksal

VonSven Afhüppe

PremiumMit dem Brexit ist das europäische Projekt zwar nicht gescheitert. Aber die Zerrissenheit, Selbstzweifel und Skepsis, die das britische Referendum zum Ausdruck bringen, verändern den gesamten Kontinent. Eine Analyse.

BRD fordert Vollzug

Merkel setzt Großbritannien unter Druck

BRD fordert Vollzug: Merkel setzt Großbritannien unter Druck

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

Der Schock über den Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union sitzt tief. In den Hauptstädten der geschrumpften Gemeinschaft suchen die Staats- und Regierungschefs nach Antworten auf diesen historischen Beschluss. Bis auf die Forderung, dass die Brexit-Entscheidung jetzt schnell umgesetzt werden muss, ist der politischen Elite allerdings noch nicht viel eingefallen, wie es mit der EU weitergehen soll.

Vor allem Bundeskanzlerin Angela Merkel wirkt in diesen Tagen auffallend ratlos. Wahrscheinlich spürt Merkel die Last der Verantwortung, die nach Euro-Rettung, Griechenland-Krise und Flüchtlingsdrama nun bei der Neuordnung Europas auf sie zukommt. Gleichzeitig hat Merkel mit Großbritannien einen wichtigen Verbündeten bei Fragen von...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×