Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.07.2016

13:54 Uhr

Historiker Niall Ferguson zum Brexit

„Jeder wird seinen Preis bezahlen“

PremiumDer EU-Ausstieg Großbritanniens wird dramatische Folgen haben. Die politischen und ökonomischen Risiken sind kaum abschätzbar – nicht für das Vereinigte Königreich und nicht für Europa. Ein Gastbeitrag von Niall Ferguson.

Der schottische Historiker Niall Ferguson lehrt in Harvard, Oxford und Stanford. picture alliance / Jan Haas

Der Autor

Der schottische Historiker Niall Ferguson lehrt in Harvard, Oxford und Stanford.

OxfordIn der Nacht nach dem Referendum bezeichnete Nigel Farage, Ukip-Parteiführer und oberster Europaskeptiker Großbritanniens, das Ergebnis als Sieg für „die einfachen, ehrenwerten Leute“. Dies sagt viel darüber aus, was Farage über jene 48 Prozent denkt, die für einen Verbleib in der EU gestimmt haben.

Es war mit Sicherheit eine Niederlage für David Cameron, Schatzkanzler George Osborne und andere Regierungsmitglieder, die ihnen treu geblieben sind. Es war auch eine herbe Niederlage für Buchmacher, Politikwissenschaftler, die meisten Medienverleger, zahlreiche Meinungsforscher und die Mehrheit der Investoren. Unter ihnen finden sich dieselben Experten, die auch nicht daran glauben wollten, dass Donald Trump...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×