Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.
Bundestagswahl 2017 - Handelsblatt Online Special

31.07.2017

17:14 Uhr

Deutschland hat die Wahl (1) – Rentenpolitik

Zwischen Solidarrente und Vorsorgefonds

VonPeter Thelen

PremiumNur die Union scheut im Bundestagswahlkampf bislang Wahlversprechen bei der Rente. Bis 2030 sei doch alles geregelt, beharren CDU und CSU. Die Grünen, die SPD und die Linkspartei sehen das anders.

Die Parteien bieten nicht nur gute Aussichten. dpa

Lebensstandard im Alter

Die Parteien bieten nicht nur gute Aussichten.

BerlinDer DGB war vergangene Woche auf Sommerreise durch deutsche Betriebe. Drohende Altersarmut war dabei ein großes Thema, vor allem in Dienstleistungsunternehmen. Dort wird eher schlecht gezahlt. Fragt man aber Gewerkschafter, müssten sich weit mehr Menschen Sorgen machen. „Wenn im Rentenrecht alles so bleibt, wie es ist, wird es zu einem massiven sozialen Abstieg und drohender Altersarmut bis weit in die Mittelschicht kommen“, warnt IG-Metall-Vorstand Hans-Jürgen Urban im Gespräch mit dem Handelsblatt. Auch Verdi-Chef Frank Bsirske rechnete vor, warum mancher Facharbeiter bei der Berliner Verkehrsgesellschaft trotz ergänzender Zusatzversorgung im öffentlichen Dienst im Alter die Miete nicht mehr zahlen kann.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×