Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.01.2017

16:12 Uhr

Gesellschaftliche Spaltung durch Trump

Ein Zyklon kommt auf uns zu

VonThea Dorn

PremiumDie Amerikaner haben mit Trump einen fleischgewordenen Molotowcocktail ins Weiße Haus geworfen. Wie verhindern wir, dass der Konflikt, der ihn zum Präsidenten machte, unsere Gesellschaften in Europa zerreißt? Ein Vorschlag.

Im Rausch der gewonnenen Wahl. Reuters, Sascha Rheker

Donald Trump

Im Rausch der gewonnenen Wahl.

„Ich wandele seit einigen Monaten um hundert Prozent aufgewertet mit einer apokalyptischen Schadenfreude herum, wenn ich an den europäischen Porzellanladen denke und an den Zyklon, dessen Zentrum sich mit mathematischer Präzision zu nähern beginnt.“
Diesen Satz schrieb Ernst Jünger, der Poet des Buchs „In Stahlgewittern“, der Weltkriegsoffizier, im Oktober 1930, nachdem die linken und rechten Feinde der Weimarer Republik bei den Reichstagswahlen zusammen rund 30 Prozent der Wählerstimmen auf sich vereinigt hatten. Ich schaudere ob der Hellsichtigkeit dieses Satzes. Ich schaudere ob der selbstgefälligen, destruktiven Kälte, die sich in ihm ausdrückt. Ich schaudere, weil er mir nicht mehr aus dem...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×