Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.01.2017

19:36 Uhr

Nariman Behravesh im Interview

„Deutschland ist ziemlich stark“

VonKirsten Ludowig

PremiumSeit fast 40 Jahren beschäftigt sich Nariman Behravesh mit den Chancen und Risiken für die Weltwirtschaft. In Davos muss der Chefökonom von IHS Markit vor allem über die Gefahren reden, obwohl er Wachstum erwartet.

Bis zum Freitag diskutieren in Davos etwa 3000 Spitzenpolitiker, Wirtschaftsbosse und Wissenschaftler über politische, soziale und wirtschaftliche Probleme. AFP; Files; Francois Guillot

Der Weltwirtschaftsgipfel in Davos

Bis zum Freitag diskutieren in Davos etwa 3000 Spitzenpolitiker, Wirtschaftsbosse und Wissenschaftler über politische, soziale und wirtschaftliche Probleme.

„Es war eine sehr ermutigende Rede”, sagte Nariman Behravesh nach dem Auftritt von Chinas Präsident Xi Jinping beim Weltwirtschaftsforum in Davos. Der Chefökonom von IHS Markit, einem der weltweit größten Anbieter von Wirtschaftsinformationen mit einem Börsenwert von knapp 15 Milliarden Euro, ist ein gefragter Mann in Davos. Seit fast 40 Jahren beschäftigt er sich mit den Chancen und Risiken für die Weltwirtschaft – und muss in Davos vor allem über die Gefahren reden, obwohl er Wachstum erwartet.

Herr Behravesh, welches Signal sendet der Auftritt von Xi Jinping in Davos?
Xi Jinping will mit seinem Auftritt in Davos bekräftigen, dass China

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×