Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.09.2016

15:52 Uhr

Absicherung fürs Alter

Die Gretchenfrage bei der Rente

VonPeter Thelen

PremiumIm politischen Schlagabtausch ist das Rentenniveau zur entscheidenden Frage geworden. Doch ob die Menschen vernünftig fürs Alter abgesichert sind, hängt nicht in erster Linie davon ab. Genug der Wahlgeschenke. Eine Analyse.

Eine Stabilisierung des Rentenniveaus würde die Rentenkassen mit zig Milliarden Euro belasten. dpa

Rentner

Eine Stabilisierung des Rentenniveaus würde die Rentenkassen mit zig Milliarden Euro belasten.

Das war  wie eine 180-Grad-Wende, was Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD  in dieser Woche auf einer Rententagung des Deutschen Gewerkschaftsbundes hingelegt hat. Als im Frühjahr der SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel forsch von der Notwendigkeit sprach, dass das seit 1990 um rund 20 Prozent gesunkene Niveau der gesetzlichen Rente zumindest stabilisiert werden müsste, zeigte sich die Ministerin intern verärgert über den Vorstoß ihres Parteivorsitzenden. Immerhin würde eine Stabilisierung des Rentenniveaus die Rentenkassen mit zig Milliarden Euro belasten.

Damals war ihr Plan noch, den Koalitionsvertrag in Sachen Rentenpolitik bis zum Ende der Legislaturperiode abzuarbeiten und keine unbezahlbaren Wahlversprechen zu machen. Der Koalitionsvertrag...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×