Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

24.08.2016

06:00 Uhr

AfD-Spitzenkandidat Holm

„Wir sind keine Politikprofis“

VonDietmar Neuerer

PremiumLeif-Erik Holm war Radiomoderator, nun tritt er als Spitzenkandidat der AfD in Mecklenburg-Vorpommern an. Im Interview erklärt er, warum ihm der Erfolg unheimlich ist und nur die CDU ein guter Koalitionspartner wäre.

„Ich weine mit einer Träne im Knopfloch meinem Traumjob Radiomoderator ein bisschen nach.“ dpa

Polit-Newcomer Holm

„Ich weine mit einer Träne im Knopfloch meinem Traumjob Radiomoderator ein bisschen nach.“

BerlinLeif-Erik Holm ist einer von zwei Landessprechern der AfD in Mecklenburg-Vorpommern. Vielen ist der 46-Jährige dort noch als Moderator des Radiosenders Antenne MV im Ohr. In die AfD trat der studierte Volkswirt 2013 ein. Er wird dem gemäßigter auftretenden Flügel zugerechnet und präsentiert die AfD gern als Partei, die Politik für Familien macht. Doch immer wieder schlägt Holm auch nationalistische Töne an, warnt vor kriminellen Ausländern und fordert geschlossene Grenzen zur Abwehr von Flüchtlingen. Im Interview argumentiert Holm unaufgeregt – und träumt schon von einer Regierung unter Führung der AfD.

Herr Holm, in Umfragen liegt die AfD in Mecklenburg-Vorpommern...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×