Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.07.2015

15:49 Uhr

Altersvorsorge

Die letzten guten Jahre

VonPeter Thelen

PremiumDie Rentenversicherung schwimmt im Geld – doch nicht nur die Baby-Boomer gefährden das System. Vor allem hochqualifizierte Mitarbeiter fehlen. Jedes vierte Unternehmen versucht, Ältere mit Vergünstigungen zu halten.

Auf die Rentenversicherung rollt eine Kostenlawine zu. ap

Arbeitsministerin Nahles

Auf die Rentenversicherung rollt eine Kostenlawine zu.

BerlinTrotz der Milliarden Euro schweren Rentengeschenke strotzt die deutsche Rentenversicherung vor Finanzkraft. Das vergangene Jahr schloss sie mit einer Rekordrücklage von 35 Milliarden Euro ab, meldete die Vorstandschefin der Rentenversicherung, Annelie Buntenbach, auf der Vertreterversammlung in Saarbrücken. Auch die Aussichten sind zumindest in der kurzen Perspektive alles andere als schlecht.

Ungeachtet der im Januar in Kraft getretenen Beitragssenkung von 18,9 auf 18,7 Prozent und der Kosten der Rente mit 63 und der Mütter-Rente von zehn Milliarden Euro pro Jahr werden die Ausgaben die Einnahmen zum Jahresende nach der neuesten Prognose gerade einmal um 3,6 Milliarden Euro übersteigen. Die Reserve...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×