Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

31.05.2016

17:31 Uhr

Arbeit 4.0

Keine Angst vor der digitalen Zukunft

VonFrank Specht, Martin Wocher

PremiumDie Digitalisierung der Arbeitswelt macht den Beschäftigten bislang wenig Sorgen. Selbst die Angst vor einem Jobverlust hält sich in Grenzen, zeigt eine Studie. Doch das könnte sich in Zukunft ändern.

„Es muss ein Recht zum Abschalten geben“ – trotz Homeoffice und hoher Flexibilität. dpa

Arbeiten im digitalen Zeitalter

„Es muss ein Recht zum Abschalten geben“ – trotz Homeoffice und hoher Flexibilität.

Berlin, FrankfurtDie Digitalisierung der Arbeitswelt ist für Beschäftigte in Deutschland kein Schrecken – aber auch keine echte Verheißung. Die Angst vor einem Jobverlust hält sich in Grenzen. Das gilt allerdings auch ebenso für die Erwartungen an die schöne neue Arbeitswelt im Homeoffice oder die Hoffnung auf eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Zu diesem Ergebnis kommt das Institut für Demoskopie Allensbach (IfD) in einer Befragung für die Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft.

Während in den Chefetagen der Eindruck herrsche, „an der Schwelle zu einer völlig neuen Zeit zu stehen“, sei die zu erwartende „disruptive Entwicklung“ in den Köpfen vieler...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×