Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

19.01.2016

14:59 Uhr

Asylpolitik

Wie andere EU-Staaten Flüchtlinge abschrecken

VonFrank Specht, Helmut Steuer, Thomas Ludwig, Holger Alich

PremiumKanzlerin Merkel will die Bedingungen für Flüchtlinge verschärfen. Andere EU-Staaten gehen längst weiter – für den Fall, dass Deutschland irgendwann doch die Grenzen dichtmacht. Ein Überblick.

Viele Länder verschärfen die Bedingungen für Migranten. AFP

Flüchtlinge erreichen die griechische Insel Lesbos

Viele Länder verschärfen die Bedingungen für Migranten.

Zürich, Brüssel, Stockholm, BerlinEs ist gerade mal vier Monate her, dass Kanzlerin Angela Merkel (CDU) dafür warb, Flüchtlingen mit einem „freundlichen Gesicht“ zu helfen. Mittlerweile aber hat die Bereitschaft zur freundlichen Hilfe stark gelitten, vor allem in ihrer Partei. Deutschland könne nicht unbegrenzt Barmherzigkeit üben, sagt Merkels Innenminister Thomas de Maizière (CDU) ausgerechnet auf einer Tagung des Weltkirchenrats in Genf.

Zwischen 2000 und 3000 Flüchtlinge kommen immer noch täglich in Deutschland an. Und mit jedem wird die Debatte lauter, wie sich der weitere Zuzug begrenzen lässt und Flüchtlinge ohne Bleibeperspektive das Land schnell wieder verlassen können. Die europäischen Nachbarn...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×