Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.03.2017

17:40 Uhr

BA-Chef Frank-Jürgen Weise

Der Mann für alle Fälle geht

VonFrank Specht

PremiumFrank-Jürgen Weise, der Chef der Bundesagentur für Arbeit, verabschiedet sich nach 13 Jahren in den Unruhestand. Denn auf die „administrative Allzweckwaffe“ wartet auch als Pensionär noch eine Menge Arbeit.

Administrative Allzweckwaffe. dpa

Frank-Jürgen Weise

Administrative Allzweckwaffe.

BerlinMan hat sich an ihn gewöhn wie an die Kanzlerin. Seit Februar 2004 steht Frank-Jürgen Weise an der Spitze der Bundesagentur für Arbeit (BA), der CDU-Mann ist damit länger im Amt als Angela Merkel. Monat für Monat präsentierte Weise die jüngsten Arbeitslosenzahlen, die über die Jahre immer besser wurden. Doch damit ist nun Schluss. An diesem Dienstag wird der 65-Jährige in der Berliner Friedrichstadtkirche feierlich verabschiedet. Ab April steht Hamburgs früherer Sozialsenator Detlef Scheele (SPD) an der Spitze von Deutschlands größter Behörde.

Das Aufhören falle ihm schwer, bekannte Weise in der „Süddeutschen Zeitung“. Kein Wunder bei einer Vita, die...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×