Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

14.07.2016

18:42 Uhr

BDA-Chef Steffen Kampeter

„Wir brauchen echte Reformen“

PremiumSteffen Kampeter ist das neue Sprachrohr der deutschen Arbeitgeber. Im Interview fordert Hauptgeschäftsführer des Arbeitgeberverbands BDA mehr Vertragsfreiheiten für Krankenkassen und eine nachhaltige Sozialpolitik.

Kampeter ist Hauptgeschäftsführer des Arbeitgeberverbands BDA. dpa

Steffen Kampeter

Kampeter ist Hauptgeschäftsführer des Arbeitgeberverbands BDA.

Nach Berechnungen der Krankenversicherer wird der Zusatzbeitrag bis 2019 von 1,1 auf 1,8 Prozent steigen. Hat die Politik das Kostenproblem im Gesundheitswesen nicht im Griff?
Die steigenden Ausgaben der gesetzlichen Krankenkassen sind Ergebnis politischer Entscheidungen. Der Zusatzbeitrag müsste ohne die Leistungsausweitungen in dieser Legislaturperiode nicht steigen. Allein das Krankenhausstrukturgesetz wird die Krankenkassen bis 2020 mit fast neun Milliarden Euro belasten. Wir brauchen in der nächsten Legislaturperiode nachhaltige echte Strukturreformen, um die Kosten in den Griff zu bekommen.

Woran denken Sie?
Erforderlich sind mehr Vertragsfreiheiten für die Krankenkassen bei der Aushandlung von Preisen, Mengen und Qualitäten mit den Leistungsanbietern sowie größere...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×