Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.12.2016

15:57 Uhr

Berlins Bürgermeister Michael Müller

Den richtigen Ton getroffen

VonSilke Kersting

PremiumDer Regierende Bürgermeister von Berlin ist in der Nacht des Anschlags schnell bei den Bürgern. Michael Müller tröstet und macht Mut. Seine Ernsthaftigkeit kommt ihm in diesen leidvollen Stunden zugute.

„Es ist einfach furchtbar.“ Getty Images

Michael Müller trägt sich in der Gedächtniskirche ins Kondolenzbuch ein

„Es ist einfach furchtbar.“

BerlinWährend Rettungskräfte die vielen Schwerverletzten versorgen und die Polizei einen Verdächtigen auf der Flucht festnimmt, ist Michael Müller schon auf dem Weg zu dem schrecklichen Geschehen auf dem Berliner Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz.
„Es ist einfach furchtbar, das hier zu sehen“, sagt der Regierende Bürgermeister sichtlich erschüttert. Er hat nicht lange gewartet und sich zur Gedächtniskirche im Westen der Hauptstadt aufgemacht, eine Lederjacke mit Fellkragen hat er sich übergeworfen, ein schwarz-weißes Halstuch umgebunden. Jetzt steht er hier, am Montagabend um kurz vor 22 Uhr, und wägt seine Worte.

Ist es ein Unfall, ist es ein Anschlag? Wenig ist zu diesem...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×