Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.04.2016

11:53 Uhr

Betriebliche Altersvorsorge

Reform – dringend benötigt

VonAnke Rezmer

PremiumOhne die betriebliche Altersvorsorge droht vielen Menschen mit geringen Einkommen die Altersarmut. Doch auch mit der betrieblichen Zusatzrente müssen viele Arbeitnehmer dank Niedrigzinsen im Alter zittern. Eine Analyse.

In Deutschland gibt es eine Zweiklassengesellschaft. dpa

Rentner mit Geldscheinen

In Deutschland gibt es eine Zweiklassengesellschaft.

Das Versprechen der Regierungspolitiker ist inzwischen fast drei Jahre alt. Passiert ist allerdings wenig. Dabei werden die Probleme in der Altersvorsorge immer drängender. Zwar gilt die betriebliche Altersvorsorge der Bundesregierung als Kernbaustein für die Altersrente. Nicht umsonst haben Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles und ihre Kollegen nach der letzten Bundestagswahl im Koalitionsvertrag vereinbart, die betriebliche Altersversorgung stärken zu wollen. Doch es fehlt an einem konkreten Plan, wie das umgesetzt werden soll. Allenfalls wird darüber gestritten, wie eine effektive Vorsorge ein auskömmliches Leben im Alter ermöglichen kann.

Das grundsätzlich gute, etablierte System einer von Arbeitgeber und Staat geförderten zusätzlichen Rente fürs Alter kommt...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×