Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.07.2015

15:18 Uhr

Breitbandausbau in Deutschland

Dobrindts Debakel

VonDaniel Delhaes, Ina Karabasz

PremiumNach dem Mautdesaster droht Verkehrsminister Dobrindt der nächste Flop. Sein Plan, jedem Deutschen schnelles Internet zu bescheren, ist nicht mehr zu halten. Der CSU-Politiker hat sich im politischen System verheddert.

Der Infrastrukturminister kommt beim Breitbandausbau nicht recht voran.

Dobrindt im Kabel-Chaos

Der Infrastrukturminister kommt beim Breitbandausbau nicht recht voran.

Berlin, DüsseldorfEhrgeizig ist Alexander Dobrindt. Wäre es nach dem Bundesminister gegangen, hätte er noch vor der Sommerpause sein ganz großes Förderpaket verkündet. Rund zwei Milliarden Euro will der CSU-Politiker, einst Schützenkönig in Oberbayern, an Kommunen und Landkreise für moderne Kommunikationsnetze vergeben. Schließlich hat die Bundesregierung ein ehrgeiziges Ziel: Bis 2018 soll jeder deutsche Haushalt blitzschnell ins Internet kommen, auch in ländlichen Gebieten. Mindestens 50 Megabit pro Sekunde sollen zur Norm werden.

Doch nun sieht es so aus, als würde es mit seinem ambitionierten Ziel 2018 nichts werden. Es gibt heftige Abstimmungsprobleme zwischen Bund und Ländern um das Fördermodell und...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×