Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

01.11.2016

19:09 Uhr

Bundesfinanzminister

Schäuble in Spendierlaune

VonMartin Greive, Jan Hildebrand

PremiumBeim Bundesfinanzminister sitzt das Geld auffällig locker. Doch seine neue Großzügigkeit folgt einem größeren Plan: Wolfgang Schäuble will noch höhere Ausgabenwünsche verhindern.

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble: Großzügig dank sprudelnder Einnahmen. dpa

Wolfgang Schäuble

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble: Großzügig dank sprudelnder Einnahmen.

BerlinZu später Stunde hat Horst Seehofer genug. Bund und Länder zanken sich schon eine gefühlte Ewigkeit über die Reform ihrer Finanzbeziehungen, doch Finanzminister Wolfgang Schäuble weigert sich noch immer, den Ländern mehr Geld zu geben. Er könne jetzt verstehen, warum Griechenland auf Schäuble nicht gut zu sprechen sei, brummt der CSU-Chef. „Ich muss mal nach Griechenland reisen, mich bei Tsipras entschuldigen und Bruderschaft mit ihm trinken.“

Mit dem Spruch hatte Seehofer die Lacher auf dem Bund-Länder-Gipfel vor zweieinhalb Wochen auf seiner Seite. Allerdings hatte sich sein Witz über den sturen Bundesfinanzminister da schon überholt. Schäuble leistete nur noch scheinbar...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×