Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.11.2016

16:20 Uhr

Bundeshaushalt 2017

Milliarden mehr für Sicherheit

VonDonata Riedel, Martin Greive

PremiumNachschlag für die Ministerien Verteidigung, Auswärtiges Amt und Entwicklungshilfe: Für die Sicherheit und Flüchtlingslager rund um Syrien stockt der Bundestag den Haushalt 2017 um 2,6 Milliarden Euro auf – mindestens.

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble macht 2017 mehr Geld locker für  mehr Sicherheit. dpa

Wolfgang Schäuble

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble macht 2017 mehr Geld locker für mehr Sicherheit.

BerlinDer Bundeshaushalt zeigt meist zuverlässig, welche Aufgaben für die Regierung plötzlich ganz dringend werden. Aktuell ist das die äußere Sicherheit: Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU), Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) und Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) dürfen im kommenden Jahr zusammen 2,6 Milliarden Euro mehr ausgeben, als die Bundesregierung noch im Juli für ausreichend erachtete. Das zusätzliche Geld ist für fünf Kriegsschiffe (Korvetten) für 1,5 Milliarden Euro sowie für Hilfsprogramme für Flüchtlinge in den Lagern rund um Syrien vorgesehen. Die Versorgung von Flüchtlingen in der Region will die Regierung verstetigen: Für die Folgejahre sind bereits weitere 680 Millionen Euro fest...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×